Abschlussarbeiten

Am Fachgebiet Wasserversorgung und Grundwasserschutz werden den Studierenden zahlreiche Möglichkeiten und Themen für Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten angeboten. Auf diesen Seiten finden Sie Informationen über mögliche Themenstellungen sowie Informationen zu bereits abgeschlossenen Arbeiten am Fachgebiet.

Auf dieser Seite sind alle am Fachgebiet derzeit angebotenen Abschlussarbeiten gelistet. Bei Interesse können Sie sich direkt an die aufgeführte betreuende Person wenden.

Zusätzlich zu den angebotenen Abschlussarbeiten können die Studierenden mit internen und externen Themenvorschlägen an das Fachgebiet herantreten.

  • Bachelorarbeit, Masterarbeit

    In der Wasseraufbereitung wird Aktivkohle als Adsorptionsmittel eingesetzt. Dabei können beispielsweise im Rohwasser enthaltene, unerwünschte Farb- und Giftstoffe entfernt werden. Durch die hohen Kosten bei Herstellung und Reaktivierung von Aktivkohle wird dieses Aufbereitungsverfahren nur selten in ruralen Gegenden von Ländern des globalen Südens eingesetzt. Besonders in den letzten Jahren wird allerdings an alternativen Herstellungsmöglichkeiten von Aktivkohle aus unterschiedlichen Quellen geforscht: So existieren Berichte über den erfolgreichen Einsatz von Aktivkohle, welche aus Abfallstoffen wie Kokosfasern oder Sägespäne hergestellt wurde. Durch eine solche Herangehensweise können die Herstellungskosten reduziert werden und es wird möglich dieses Aufbereitungsverfahren auch in entwicklungsschwächeren Gegenden einzusetzen.

    Betreuer/in: M.Sc. Christian Eichhorn

    Ausschreibung als PDF

  • Bachelorarbeit, Masterarbeit

    Die Bio-Sand Filtration ist eine Form der Langsamsandfiltration. Die von einer bioaktiven Schicht bedeckte Sandschicht ist in der Lage eine Vielzahl an Störstoffen wie pathogene Keime und suspendierte Partikel aus dem Rohwasser zu filtern. Diese Form der Filtration gilt als eine kostengünstige und dennoch effektive Alternative zu konventionellen Aufbereitungsverfahren und wird erfolgreich in Ländern des globalen Südens zur Wasseraufbereitung eingesetzt. Ein besonderer Vorteil dieses Aufbereitungsverfahrens ist, dass Bau, Betrieb und Wartung einfach und kostengünstig sind.

    Betreuer/in: M.Sc. Christian Eichhorn

    Ausschreibung als PDF

  • 12.05.2021

    Bachelorarbeit, Masterarbeit

    Die Stadtwerke Bitburg gewinnen ihr Trinkwasser mittels Tiefbrunnen. Einer dieser Tiefbrunnen bzw. die eingebaute Pumpe „verockert“ in regelmäßigen Abständen.

    Nun soll ein Schlauchpacker an geeigneter Stelle im Brunnen eingebaut werden, um zwei geologisch unterschiedliche Einzugsgebiete zu trennen und damit mehr Wasser aus dem sauerstoffreicheren/eisenärmeren Aquifer zu erschließen.

    Im Rahmen einer Bachelor- oder Masterarbeit, gerne auch aus dem FB11, soll das Vorhaben analysiert, bewertet und Schlussfolgerungen abgeleitet werden. Die Abschlussarbeit kann jederzeit mit der Übernahme einer konkret ausformulierten Aufgabenstellung begonnen werden.

    Betreuer/in: Prof. Dipl.-Ing. Dr. nat. techn. Wilhelm Urban

    Ausschreibung als PDF

  • Bachelorarbeit, Masterarbeit

    Unter außergewöhnlichen Wasserprojekten sind Wasserprojekte zu verstehen, die aufgrund ihrer Größe, ihres Umfangs und/oder unkonventionellen Methoden aus der Norm fallen. Sie beginnen zumeist mit einer Vision, die zu politisch, gesellschaftlich und fachlich kontroversen Diskussionen pro und kontra führt und in der Folge häufig auf Kritik und Ablehnung stößt.

    Betreuer/in: Prof. Dr.-Ing. Hussain Al-Towaie

    Ausschreibung als PDF

  • Bachelorarbeit, Masterarbeit

    Der Wasserkreislauf und das Klima stehen in enger Wechselwirkung zueinander. Höhere globale Temperaturen führen zu höheren Verdunstungsraten. Dadurch versickert weniger Wasser, das damit zur Grundwasserneubildung fehlt. Aber nicht nur die Menge der Grundwasserressourcen, auch die Qualität ist gefährdet. Viele küstennahe Grundwasserleiter sind durch den dort herrschenden Bevölkerungsdruck bereits übernutzt und unterstehen dem Risiko der Versalzung. Durch den vorhergesagten Meeresspiegelanstieg kann das Salzwasser in Küstenregionen verstärkt in das Grundwasser eindringen. Weitere Auswirkungen können ausbleibende Niederschläge sein. Die Böden speichern Wasser in Form von Bodenfeuchte und versorgen die Vegetation. Wenn die Böden nach längerer Dürre austrocknen, stirbt die Vegetation ab und kostbare Böden erodieren verstärkt. Ein Prozess der Desertifikation genannt wird. Die Arbeit kann in englischer oder deutscher Sprache abgefasst werden.

    Betreuer/in: Prof. Dr.-Ing. Hussain Al-Towaie

    Ausschreibung als PDF

  • 02.10.2020

    Bachelorarbeit, Masterarbeit

    Die verbrauchte Wassermenge stellt nur einen geringen Teil dessen dar, was wir wirklich jeden Tag beanspruchen. Ein wesentlich größerer Anteil ist in unseren Lebensmitteln, der Kleidung oder anderen Produkten versteckt, die wir im Alltag verbrauchen und gebrauchen, und zwar in Form von so genanntem virtuellem Wasser. In Kombination mit der Information über die Herkunft dieses Wassers und der Wirkungen seiner Entnahme oder Verbrauchs spricht man über den Wasser-Fußabdruck.

    Eine Analyse des Wasserfußabdruckes ist besonders für die Länder, die unter Wasserknappheit leiden, äußerst wichtig und entscheidend. In vielen Fälle ist es sinnreich bestimmten landwirtschaftlichen und industriellen Produkte zu importieren als im Inland zu produzieren oder anzubauen.

    Betreuer/in: Prof. Dr.-Ing. Hussain Al-Towaie

    Ausschreibung als PDF

  • Bachelorarbeit, Masterarbeit

    Küstengrundwasserleiter und Küstenversalzung finden weltweit besondere Beachtung in der hydrogeologischen Forschung. Die oftmals dichte Besiedlung an den Küsten unserer Erde impliziert einen hohen lokalen Wasserbedarf. Hoher Wasserverbrauch bedeutet häufig einen Eingriff in natürlich ausgewogene Grundwassersysteme und Beeinflussung der Übergangszone von Süßwasser zu Salzwasser. Dadurch steigt die Gefahr von Salzwasserintrusion. Dies kann zur Verknappung von trinkbarem oder nutzbarem Wasser führen.

    Betreuer/in: Prof. Dr.-Ing. Hussain Al-Towaie

    Ausschreibung als PDF

  • Bachelorarbeit, Masterarbeit

    In manchen Ländern werden großen Entsalzungsanlagen gebaut, die teuer und energieintensiv sind und erhebliche Mengen an Verbrennungsgasen emittieren. Neben der Produktion von Trinkwasser wird ein Salz-Konzentrat in das Meer emittiert. Allerdings ist eine im Allgemeinen weniger bekannte Tatsache, dass dieses Konzentrat nicht nur hohe Salzgehalte enthält, sondern auch erhöhte Temperaturen, Chlor und Antischaummittel. Darüber hinaus kann es Koagulate und schädliche Reinigungslösungen enthalten. Kupfer wird dann zum Problem, wenn Kupfer-Nickel-Legierungen als Wärmetauscher verwendet werden.

    Die negativen Auswirkungen der Meerwasserentsalzung sind auf Luft und Boden, vor allem aber auf die Meeresumwelt gerichtet. Dies macht die Produktion von Wasser durch Entsalzung keinesfalls nachhaltig und trotzdem sehr kostspielig.

    Betreuer/in: Prof. Dr.-Ing. Hussain Al-Towaie

    Ausschreibung als PDF

  • Bachelorarbeit, Masterarbeit

    Fossiles Wasser ist nicht Teil des natürlichen atmosphärischen Wasserkreislaufes, es wird jedoch großräumig mit moderner Bohr- und Pumptechnik im großen Maßstab erschlossen und im wahrsten Sinne des Wortes verbraucht, da sich diese mehrere zehntausende von Jahren alten Vorräte nicht erneuern.

    Ein Gleichgewicht zwischen Wasserentnahme und Grundwasserneubildung ist entscheidend für die Nachhaltigkeit der Wasserversorgung und Stabilität der Lage. Das soll gesetzlich geschützt und gehalten. Die Schaffung eine vernünftige Gesetze und Richtlinien ist notwendig. Allein die Gesetze reichen nicht, wenn sie nicht richtig implementiert und gehalten. Gesetze und Verordnungen sollen gesellschaftlich akzeptiert und leichter umgesetzt werden. In manchen Ländern fehlen die Gesetze, weil in vielen anderen Ländern werden sie nicht gehalten.

    Betreuer/in: Prof. Dr.-Ing. Hussain Al-Towaie

    Ausschreibung als PDF

  • Bachelorarbeit, Masterarbeit

    Grundwasserverschmutzung durch die Gewinnung von Bodenschätzen wie Öl, Gold oder anderen Bodenschätze gilt für Länder mit hoher Bodenschatz-Produktionskapazität und/oder verbreiteter Korruption, wo die ausländischen Konzerne alles bestimmen, besonders in Entwicklungsländern.

    Nehmen wir Ölgewinnung als Beispiel, in vielen Fälle verwenden diese Ölfirmen die Technik der Wasserinjektion, um Öl aus tiefen Ölbrunnen zu extrahieren. Das verunreinigte Wasser wird meist wieder in den tiefen Untergrund gepumpt. Damit folgen immense Verschmutzungen des Grundwasserleiters in der gesamten Region.

    Betreuer/in: Prof. Dr.-Ing. Hussain Al-Towaie

    Ausschreibung als PDF

  • Bachelorarbeit, Masterarbeit

    Verschiedene Möglichkeiten der Fettabscheidung innerhalb eines neu entwickelten Sandfangs sollen im Laborbetrieb getestet werden.

    Betreuer/in: M.Sc. Julian Mosbach

vor 2020 durchgeführte Abschlussarbeiten sind unter dem Menüpunkt Abgeschlossene Arbeiten einsehbar.

(Für Mitarbeiter) Neue Abschlussarbeit einreichen

Zugriffsgeschützter Absatz: Melden Sie sich an, um diesen Absatz zu sehen.