treskatis

headerbild_1

Prof. Dr. habil. Christoph Treskatis

Beruflicher und akademischer Werdegang

  • Geboren 1959 in Aschaffenburg
  • Studium Geologie an der RWTH Aachen
  • z.z. Abteilungsleiter Hydrogeologie und Wassergewinnung bei Bieske und Partner Beratende Ingenieure GmbH, Lohmar/Rheinland
  • 1993 Promotion zum Dr. rer. nat. an der RWTH Aachen über das Quellsystem der Buntsandsteinquellen im Mehlenbachtal (Nordeifel)
  • 1994 – 2014 Lehrauftrag an der RWTH Aachen am Lehrstuhl für Ingenieur- und Hydrogeologie (Hydrogeologische Methoden in der Wassererschließung)
  • seit 1994 freiberuflich Dozent für Intensivschulungen und Fortbildungen des DVGW, der „Figawa“ sowie beim Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Bad Zwischenahn (Themenschwerpunkte: Brunnenbau, Quellfassungsbau und Risikoanalyse von Brunnen- und Quelleinzugsgebieten, Grundlagen der Wassererschließung, Pumpversuche, Brunnenbemessung, Wassergewinnung, Brunnenregenerierung, Brunnensanierung und Brunnenrückbau; Sanierung von Quellfassungen zur Trinkwasserversorgung)
  • seit 1994 ehrenamtliche Mitarbeit in verschiedenen Projektkreisen des DVGW, Bonn (z.B. Arbeitsblätter W 113, W 118, W 119, W 126, W 135)
  • seit 2000 Lehrauftrag an der Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät für Bauingenieurwesen im Rahmen des weiterbildenden Studiums „Wasser und Umwelt“ (Kurs WW 57 „Wasserversorgungswirtschaft“)
  • 2001 Ernennung zum Honorarprofessor an der RWTH Aachen und Mitwirkung in der Lehre des Lehrstuhls für Ingenieur- und Hydrogeologie
  • 2005 Habilitation im Fach „Grundwasserbewirtschaftung“ am Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie der TU Darmstadt
  • seit 2005 Lehrauftrag am Institut WAR der TU Darmstadt im Fachgebiet Wasserversorgung und Grundwasserschutz zum Thema „Grundwasserbewirtschaftung“
  • 2014 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der TU Darmstadt für das Fachgebiet „Bewirtschaftung von Grundwasserressourcen“ (IWAR, Fachgebiet Wasserversorgung und Grundwasserschutz)

Mitgliedschaften in technisch-wissenschaftlichen Vereinigungen und Beiräten

  • International Association of Hydrogeologists (IAH)
  • Fachsektion Hydrogeologie der Deutschen Geologischen Gesellschaft (FH-DGG)
  • 2000 bis 2002 Beiratsmitglied in der Fachsektion Hydrogeologie der Deutschen Geowissenschaftlichen Gesellschaft
  • 2002 bis 2006 stellvertretender Vorsitzender der Fachsektion Hydrogeologie der Deutschen Geowissenschaftlichen Gesellschaft
  • seit 2012 Mitglied des Redaktionsbeirats der Fachzeitung „gwf – Wasser/Abwasser“ (Deutscher Industrieverlag, München)

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • seit 1999 Initiierung und Mitwirkung an zahlreichen interdisziplinärer F&E-Vorhaben verschiedener industrieller und staatlicher Vorhabensträger im Bereich Wasserversorgungswirtschaft und Wassergewinnung
  • Planung und Begutachtung von Wassergewinnungsanlagen (Brunnen, Quellfassungen) und Anlagen zur Grundwasseranreicherung (Schluckbrunnen, Anreicherungsbecken, Sickerschlitzgräben etc.)
  • Umsetzung angewandter Grundlagenforschungen zum Themenfeld Bau und Betrieb von Wasserfassungsanlagen (Brunnen, Quellfassungen) und Grundwasseranreicherungsanlagen
  • Angewandte Grundlagenforschung und deren Umsetzung in der Praxis im Bereich Regenerierung, Sanierung und Rückbau von Brunnen und Quellfassungen sowie von Bohrungen der Wasserversorgungswirtschaft und Industrie
  • Umsetzung von Qualitätsstrategien zum Ressourcenschutz für Grundwasser-, Quellwasser- und Mineralwasservorkommen
  • Grundwasserbewirtschaftungskonzepte in urbanen und intensiv landwirtschaftlich genutzten Räumen
  • Interdisziplinäre hydrogeologisch-medizinisch-hygienische Risikoanalysen von Gewinnungsanlagen zu Trinkwasser-, Mineralwasser- und Heilwasserzwecken (z.B. in Zusammenarbeit mit dem Hygieneinstitut der Universität Bonn)
  • Wissenschaftlich-technische Beratung von Versorgungsunternehmen und der Industrie im In- und Ausland auf dem Gebiet der Wasserfassungstechniken, des vorbeugenden Ressourcenschutzes, der qualitativen und quantitativen Ressourcenbewirtschaftung und der Erarbeitung von standortspezifischen Wasserwirtschaftskonzeptionen sowie von Sanierungs- und Rückbaumaßnahmen bei Wassergewinnungs- und –anreicherungsanlagen
  • Wissenschaftlich-technische Beratung von Versorgungsunternehmen in der Kooperation mit der Landwirtschaft zur Reduzierung des Nitrateintrages (z.B. in der Funktion eines externen Gewässerschutzbeauftragten)
  • Wissenschaftliche Kooperation mit in- und ausländischen Partnern im Fach Grundwasserwirtschaft und Wasserversorgungswirtschaft

Veröffentlichungen

  • seit 1988 mehr als 175 wissenschaftliche Veröffentlichungen in wasserwirtschaftlich orientierten Fachzeitschriften und Schriftenreihen zu ausgewählten Themen der Grundwasserbewirtschaftung, des Grundwasserschutzes, des Brunnen- und Quellfassungsbaus, der Bemessung von Brunnenanlagen, der Brunnensanierung und des Fassungsbetriebs (Brunnen- und Quellfassungsmanagement), der hydrogeologischen und qualitativen Grundlagen der Wassergewinnung und zur angewandten Hydrogeologie
  • seit 1994 mehr als 140 eingeladene Vorträge (publiziert in Tagungsbänden und Seminarunterlagen) zur Wassergewinnung und zum Grundwasserschutz beim DVGW, „Figawa“ und diversen in- und ausländischen wasserwirtschaftlichen Institutionen (z.B. in Österreich, Schweiz, Luxemburg)
  • Co-Autor bei den letzten beiden Neuauflagen des Fachbuches „Bohrbrunnen“ (BIESKE, RUBBERT & TRESKATIS 1996 und 1998, Oldenbourg Verlag, München)
  • Co-Autor des Fachbuches „Regenerierung und Sanierung von Brunnen“ (HOUBEN & TRESKATIS 2003, Oldenbourg Verlag, polnische Lizenz-Übersetzung 2005; Neuauflage 2013 im Deutschen Industrieverlag)
  • Verfasser des Kapitels „Brunnenbau“ in der Neuauflage des Fachbuches „Hydrogeologische Methoden“ (LANGGUTH & VOIGT 2004, Springer Verlag, Heidelberg)
  • Co-Autor des Fachbuches „Wasserversorgungswirtschaft“ (mit MERKEL, SEELIGER und CASTELL-EXNER 2004; derzeit vorliegend in 4. überarbeiteter und erweiterter Auflage 2010, Verlag der Bauhaus Universität Weimar)
  • Co-Autor des 2007 erschienenen Fachbuches „Water well Rehabilitation an Reconstruction“ (HOUBEN & TRESKATIS 2007, McGrawHill Verlag, New York)
  • Co-Autor des Fachbuches „Quellfassungsanlagen zur Trinkwasserversorgung – Technische und naturwissenschaftliche Grundlagen für den Bau und Betrieb von Quellfassungen für die Wasserversorgung“ (TRESKATIS & TAUCHMANN 2013, Deutscher Industrieverlag, München)