Leitfaden für Unternehmen veröffentlicht: „Fit für die Zukunft: Ressourceneffizienz in Produktionsprozessen“

21.05.2021

Titelblatt des Leitfadens “Fit für die Zukunft: Ressourceneffizienz in Produktionsprozessen“

„Produktionsabläufe immer wieder zu überdenken, neu zu bewerten und zu optimieren, das zeichnet clevere Unternehmen aus. Aber mehr und mehr geht es dabei nicht nur um die Suche nach ökonomischer Effizienz, sondern ebenso sehr auch um die Wahrnehmung ökologischer Verantwortung.“ So deutet Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, in seinem Vorwort zum Leitfaden auf die Bedeutung der Ressourceneffizienz in Produktionsprozesses hin.

Der Leitfaden baut auf den Ergebnissen des Transferprojektes ArePron (Agiles ressourceneffizientes Produktionsnetzwerk) auf. Dieses hat sich mit der Frage beschäftigt, wie Unternehmen mit einer standortübergreifenden Vernetzung von Produktionssystemen nicht nur Kosten einsparen, sondern vor allem auch ihren Ressourcenbedarf und damit ihre Umweltwirkung reduzieren können. Aufbauend auf der Expertise in der umweltgerechten Entwicklung von industriellen Prozessen, entwickelte das Fachgebiet SuR hierbei einen Ansatz zur Bewertung der Ressourceneffizienzpotentiale des agilen und ressourceneffizienten Produktionsnetzwerks basierend auf der Methode der Ökobilanzierung.

Die Ergebnisse aus ArePron stellt das interdisziplinäre Projektteam der TU Darmstadt nun aufbereitet in Form einer Schritt für Schritt Anleitung mit praxisnahen Tipps und Hilfestellungen, Beispielen sowie wichtigen Anstöße für Unternehmen im neu erschienenen Leitfaden „Fit für die Zukunft: Ressourceneffizienz in Produktionsprozessen“ bereit. Sie finden den Leitfaden hier.

Das ArePron-Projektteam setzt sich aus Mitarbeiter*innen des Instituts für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW), dem Fachgebiet SuR sowie dem Fachgebiet Datenverarbeitung in der Konstruktion (DiK) der TU Darmstadt zusammen. Herausgegeben wurde der Leitfaden vom „Technologieland Hessen“ bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen. Weitere Informationen zum Leitfaden, sowie zur Veröffentlichung eines weiteren Leitfadens „Produzieren mit dem Internet of Things“, der ebenfalls im Rahmen des ArePron-Projektes entstand, finden Sie in der Pressemitteilung der HTAI.

Ansprechpartnerin: Julia Zeulner, M. Sc.