Systemische Optimierung komplexer Recycling-Abläufe zur Trennung von Elektroaltgeräten und Sortierung

Lichtwiese

01.04.2019

Systemische Optimierung komplexer Recycling-Abläufe zur Trennung von Elektroaltgeräten und Sortierung

Im Rahmen der Kooperation mit der Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS wurde ein Unterauftrag vergeben zur Durchführung und Betreuung von Forschungsprojekten im Kontext der Trennung und Verwertung komplexer Stoffgemische. Der Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich der sensorbasierten Sortierung dieser Stoffgemische zur Rückgewinnung hochwertiger Sekundärrohstoffe. In Zusammenarbeit mit Mitarbeitenden des IWKS sollen experimentelle Datenaufnahmen für Prozesse der sensorbasierten Sortierung und Stofftrennung durchgeführt werden. Entscheidend ist die anschließende Auswertung der Daten mit fortgeschrittenen Methoden der Datenanalyse. Im Zusammenhang mit den aktuellen Forschungsvorhaben sollen modelltechnische Beschreibungen von Sortierproblemen sowie systemische Betrachtungen von vollständigen Prozessketten und Materialkreisläufen entwickelt werden.

Akronym

SOKRATES

Koordinator

TU Darmstadt FG Stoffstrommangagement und Ressourcenwirtschaft

Laufzeit

01. April 2019 – 31. März 2022

Auftraggeber

Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS

zur Liste