Uwe Lahl

apl. Prof. Dr. rer. nat. habil. Uwe Lahl

+49 6151 16-20721

Working area(s)

  • Waste management in tropical countries
  • Biomass production for climate protection
  • Life Cycle Assessment Issues of climate change and resource efficiency

Student Advisory Service:

by agreement

Teaching:

  • Abfalltechnik I “Grundlagen der Abfalltechnik”
  • Abfalltechnik II “Logistik und Verfahren”
  • Abfalltechnik III “Immissionsschutz”
  • Lehrveranstaltungen (Klimaschutz, Erneuerbare Energien) im indonesischen Masterstudiengang “Environmental Engineering”

Curriculum Vitae:

Wissenschaftlicher Werdegang

1974 bis 1978

Studium der Germanistik, Erziehungs und Gesellschafts-wissenschaften sowie der Chemie (Lehramt, SEK II) an der Universität Bremen

1978

1. Staatsexamen

1982

Promotion im Fachbereich Chemie, Universität Bremen

2003

Habilitation und venia legendi für Abfallwirtschaft und Immissionsschutz

2004 Bis 2008

Privatdozent im Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie an der Technischen Universität Darmstadt

seit 2008

außerplanmäßiger Professor an der Technischen Universität Darmstadt, Studiengänge Umweltingenieurwissenschaften und Bauingenieurwesen

Berufliche Tätigkeit

1978 bis 1982

wissenschaftlicher Angestellter in Forschung und Lehre, Universität Bremen, Fachbereich Chemie

1980 bis 1983

Aufbau des Bremer Umweltinstituts für die Analyse und Bewertung von Schadstoffen

1982 bis 1983

Leiter eines F&E Vorhabens des Umweltbundesamtes an der Universität Bremen

1983 bis 1985

wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundestag, Bonn

1986 bis 1991

Beigeordneter (Dezernent) für Umwelt der Stadt Bielefeld, zuständig für Naturschutz, Umwelthygiene, Wasser und Abfallwirtschaft, bis 1989 auch für Gesundheit und Lebensmittelüberwachung; in dieser Funktion: Geschäftsfgührer der MVA Bielefeld Herford GmbH und des Zweckverbandes Verbunddeponie Herford GmbH

1992 bis 1994

Staatsrat (Staatssekretär) beim Senator für Umweltschutz und Stadtentwicklung, Bundesland Bremen

1995 bis 2001

BZL Kommunikation und Projektsteuerung GmbH

1996 bis 1997

daneben Geschäftsführer bei der ITU Ingenieurgemeinschaft Technischer Umweltschutz GmbH, Berlin

2001 bis 2009

Ministerialdirektor im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Leiter der Abteilung Immissionsschutz und Gesundheit, Anlagensicherheit und Verkehr, Chemikaliensicherheit

2009

Geschäftsführer der BZL Kommunikation und Projektsteuerung GmbH

2010

Lehr- und Forschungstätigkeit an der Technischen Universität Darmstadt und der University of Indonesia

Publications

Exportieren als [feed] Atom [feed] RSS 1.0 [feed] RSS 2.0
Gruppiere nach: Publikationsjahr | Typ des Eintrags | Keine Gruppierung
Springe zu: 2014 | 2012 | 2001
Anzahl der Einträge: 4.

2014

Lahl, Uwe (2014):
Durch welche regulatorischen Instrumente lässt sich eine Reduzierung des iLUC-Effektes erreichen?
In: Kraftstoffe der Zukunft 2014, 11. Internationaler Fachkongress für Biokraftstoffe, Berlin, 21. Januar 2014, [Konferenzveröffentlichung]

2012

Schebek, Liselotte ; Lahl, Uwe ; Kannengießer, Jan ; Mrani, O. (2012):
Moroccan - German University Partnership on Industrial Environmental Management and Technology.
In: Müll und Abfall, S. 49-50, (Special Edition May 2012), [Artikel]

Kannengießer, Jan ; Jager, Johannes ; Lahl, Uwe (2012):
Generation of liquid fermentation products from biodegradable waste.
In: Book of Abstracts, In: SOWAEUMED International Workshop, Marrakech, 2012, [Konferenzveröffentlichung]

2001

Lahl, Uwe (2001):
Entscheidungshilfen durch stoffstromanalytische Betrachtungen bei der Bewertung von abfallwirtschaftlichen und immissionsschutzrechtlichen Maßnahmen.
Darmstadt, Techn. Univ., [Habilitation]

Diese Liste wurde am Fri Nov 22 04:44:58 2019 CET generiert.

go to list