Neues Forschungsprojekt zum Thema „GNOSIS - Holistische Bewertung des elektrischen Fliegens“ gestartet

Lichtwiese

10.06.2020

Neues Forschungsprojekt zum Thema „GNOSIS – Holistische Bewertung des elektrischen Fliegens“ gestartet

Die Dekarbonisierung des Flugsektors stellt eine wichtige Maßnahme zur Erreichung der Klimaziele dar. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert daher innerhalb des Luftfahrtforschungsprogramms LuFo VI-1 Forschungsvorhaben zur Entwicklung und Bewertung von (teil-)elektrische Antriebskonfigurationen für Passagierflugzeuge. Das Fachgebiet SuR ist an der Bearbeitung des zum 01.05.2020 gestarteten Verbundprojektes GNOSIS – Holistische Bewertung des elektrischen Fliegens beteiligt.

GNOSIS verfolgt das übergeordnete Ziel, ein umweltverträgliches Luftverkehrssystem für die Zukunft sicherzustellen. Mithilfe der Durchführung einer holistischen Analyse des Potenzials des elektrischen Fliegens soll die Bewertung von ausgewählten Technologiekombinationen auf Flugzeugvehikel- und Lufttransportsystem-Ebene ermöglicht werden. Die ganzheitliche Bewertung umfasst neben Ergebnissen in der räumlichen Dimension (Vehikel, Flughafen, Luftraum, Material- und Energiebereitstellung, etc.) und zeitlichen Dimension (Lebenszyklusanalyse) auch rechtliche Aspekte (Zertifizierbarkeit, Luftrecht).

Die Projektbearbeitung erfolgt unter der Leitung der RWTH Aachen innerhalb eines deutschlandweiten Verbundvorhabens von acht Universitäten über einen Zeitraum von drei Jahren. Aufgabenfeld des Fachgebietes SuR ist die Implementierung einer Lebenszyklusanalyse in die technische Modellierung und Simulation der (teil-)elektrifizierter Flugzeugkonfigurationen, um eine ganzheitliche Untersuchung der ökologischen Auswirkungen der innovativen Flugkonzepte zu ermöglichen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ansprechpartnerin: Susanne Hanesch, M.Sc.

zur Liste