Workshop zum Thema <<Ressourceneffizienz durch Digitalisierung>>

Maßnahmen und Hilfsmittel und ein neues Zusatzmodul zum Thema Druckluft

23.11.2021

Die effiziente Nutzung von Ressourcen kann zu monetären und Treibhausgas Einsparungen führen und ist somit für Unternehmen und Regierungen ein wichtiges Mittel auf dem Weg zu einem nachhaltigen Wirtschaften. Druckluft zum Beispiel ist in der Regel ein sehr ineffizientes Medium für die Energieübertragung in industriellen Prozessen. In einigen Fällen können die Verluste durch Leckagen mehr als 50 % der ursprünglich erzeugten Druckluft betragen.

Das Institut PTW (Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen) und das Fachgebiet SuR bietet deshalb am 15. Dezember einen Workshop zum Thema Ressourceneffizienz durch Digitalisierung an, mit dem Ziel, verschiedene Maßnahmen zur Steigerung der Ressourceneffizienz durch digitale Transformation vorzustellen und zu diskutieren.

So soll der Workshop beispielweise die Möglichkeit bieten,

  • Methoden zur Aufnahme von prozess- und produktbezogenen Ressourcenverbräuchen kennenzulernen.
  • Methoden zur digital unterstützten Analyse von Ressourcenverbräuchen zu erarbeiten.
  • Verständnis für Maßnahmen zur Gestaltung ressourceneffizienter Prozessalternativen zu entwickeln.
  • einen Überblick zu Software und IKT-Systemen für die Erfassung und Bewertung von Ressourcenverbräuchen in der Produktion zu erhalten.
  • im Zusatzmodul Druckluft ein Verständnis für Maßnahmen und Potentiale im Druckluftsystem sowie Möglichkeiten der Bilanzierung von Versorgungssystemen.

Der Workshop wird kostenlos angeboten und richtet sich an Vertreter:innen der Fachdisziplinen des Energie-, Klima- und Ressourcenmanagements. Ein Grundverständnis für Produktionsfragen wird vorausgesetzt.

Die Veranstaltung findet online am Mittwoch, den 15. Dezember zwischen 8:30 und 10:30 Uhr statt und wird von Astrid Weyand vom Institut PTW sowie Malte Vogelgesang und Diego Olaya vom Fachgebiet SuR präsentiert. Ein Link zur Teilnahme wird allen Teilnehmer:innen vor der Veranstaltung per E-Mail zugesandt. Die Anmeldung erfolgt hier .

Ansprechpartner: M.Sc. Malte Vogelgesang